NRW-3D

Die Bezirksregierung Köln, Abteilung 07 GEOBasis.nrw (früher Landesvermessungsamt NRW) hat die über 6 Millionen Gebäude des 3D-Stadtmodells NRW in Level of Detail Stufe 1 (LOD1) dem Projekt GDI-3D.de zur Verfügung gestellt. Ziel ist es die Skalierbarkeit und Performance auf Basis der interopablen OGC WebServices der GDI-3D zu evaluieren - inklusive einer optionalen Verschlüsselung bei der Datenübertagung.


Die Gebäudedaten wurden vom WFS als CityGML geladen, für die Darstellung optimiert und in die interne 3D-Geodatenbank für den Web 3D Service (W3DS) geladen. Dieser streamt die Daten nun an den 3D-Klienten XNavigator. Hier können die Daten betrachtet und wie in Heidelberg-3D mittels der weiteren dort integrierten WebServices analysiert werden (z.B. mit WPS, OpenLS RS, SOS etc.). Als Geländemodell kommt zur Zeit noch der SRTM-Datensatz zur Verwendung. Zusätzlich wurden weitere Layer mit Points of Interests als 3D-Punktsymbole oder Label eingebunden.


Bei den Tests konnte die Skalierbarkeit und hohe Performance der verwendeten Methoden und Software auf landesweite Gebiete mit mehreren Millionen Gebäuden bewiesen werden.



Das Projekt GDI3D wird durchgeführt von:

Arbeitsgruppe Kartographie
Geographisches Institut
Universität Bonn
Meckenheimer Allee 172
D-53115 Bonn
www.geographie.uni-bonn.de/karto

Wir bedanken uns für eine gute Zusammenarbeit bei:
Landesvermessung NRW

vsHD
GEObasis.nrw
Bezirksregierung Köln
Abteilung 7
Muffendorfer Straße 19 - 21
D-53177 Bonn
www.geoportal.nrw.de

© 2008-2009 der LOD1 Gebäude NRW-3D: GEOBasis.nrw